Rumänien 2 – Braşov und Sighişoara

Braşov oder auf Deutsch Kronstadt ist eine etwa 250.000 Einwohner zählende Großstadt im Herzen Rumäniens und liegt am nördlichen Fuß des Karpatenbogens. Die Altstadt ist mit den vielen mittelalterlichen Gebäuden und der „Schwarzen Kirche“ sehr sehenswert.

Zu den Hauptattraktionen zählt sicherlich der Rathausplatz mit dem Trompeterturm. Zu Zeiten der türkischen Besatzung wurde von hier oben vor dem herannahenden Feind gewarnt. Zahlreiche Restaurants laden zum Verweilen ein und bieten Spezialitäten aus der Region an.

Einen besonders guten Blick auf die Altstadt genießt man vom „Weißen oder Schwarzen Turm“. Die Türme liegen am kleinen Berg hinter der Stadtmauer und sind durch kleine Wege miteinander verbunden.

Blick über die Altstadt mit der Schwarzen Kirche

Blick über die Altstadt mit der Schwarzen Kirche

Die Schwarze Kirche von Braşov

Die Schwarze Kirche von Braşov

Die Sf. Nicolae-Kirche - die erste orthodoxe Kirche in Rumänien

Die Sf. Nicolae-Kirche – die erste orthodoxe Kirche in Rumänien

Die erste rumänische Schule ist heute ein Museum

Die erste rumänische Schule ist heute ein Museum ….. ….. …..

Am Schei-Tor

Am Schei-Tor

Altstadtpanorama

Altstadtpanorama

Ein Eisverkäufer auf dem Piaţa Sfatului

Ein Eisverkäufer auf dem Piaţa Sfatului

Der Trompeterturm auf dem Piaţa Sfatului

Der Trompeterturm auf dem Piaţa Sfatului

 

Sighişoara oder auf Deutsch Schäßburg ist eine sehr beschauliche und etwa 32.000 Einwohner zählende Stadt im Kreis Mureş. Auch hier ist die Altstadt sehr sehenswert und wurde von der UNESCO im Jahr 1999 zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Stadt wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts von den Siebenbürger Sachsen gegründet. Deutsche gibt es heute aber nicht mehr viele in der Stadt. Die größte ethnische Gruppe sind heute mit knapp 19 % die Ungarn, während die Deutschen mit knapp 2 % nicht mehr ins Gewicht fallen.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Stundturm, der im 14. Jahrhundert im Zuge der Stadtmauer als Haupteintrittstor errichtet wurde. Die anderen Türme der Stadt wurden von verschiedenen Zünften errichtet und bewacht. Sie tragen heute noch so klassische Namen wie Schneiderturm, Zinngießerturm oder Färberturm.

Sighişoara ist etwas beschwerlich zu erreichen. Es bietet sich ein Tagesausflug von Braşov aus an. Busse und Bahnen fahren nur sehr unregelmäßig und benötigen für die einfache Strecke mehr als 2 Stunden. Einfacher ist es, wenn man hier einen Tag Pause im Rahmen einer Rundreise einlegt.

Blick von der Unterstadt auf den Stundturm

Blick von der Unterstadt auf den Stundturm

Auf dem Weg in die Altstadt

Auf dem Weg in die Altstadt

Typische Straßenszene in der Altstadt von Sighişoara

Typische Straßenszene in der Altstadt von Sighişoara

Typische Straßenszene in der Altstadt von Sighişoara

Typische Straßenszene in der Altstadt von Sighişoara

Ein traumhaftes Restaurant lädt zum Verweilen ein

Ein traumhaftes Restaurant lädt zum Verweilen ein

Einer der zahlreichen Souvenirläden

Einer der zahlreichen Souvenirläden

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

In der Altstadt

Panoramablick über den Piaţa Sfatului

Panoramablick über den Piaţa Sfatului