06.04.2011 – Das Rad wird verpackt

Heute stand das Verpacken des Fahrrads im Mittelpunkt. Da der Karton definitiv zu klein war, um mein Fahrrad so zu transportieren, dass es in Frankfurt möglichst schnell reisefertig ist, besorgten wir noch einen zweiten Karton, den ich auseinander schnitt und in den vorhandenen Karton einbaute. Das Ganze wurde mit Klebeband verbunden und fixiert. Das Fahrrad war jetzt in einer recht eigenwilligen Form verpackt – egal, der Karton sollte ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern einfach nur vor Transportschäden schützen.

Abends bekamen wir Besuch von Olaff und Zela. Beide sind passionierte Radfahrer und wohnen in Santiago de Chile. Gemeinsam grillten wir noch zwei zünftige Rumpsteaks und genossen frische Tomaten mit leckeren Avocados. Es war ein schöner Abschiedsabend, den wir alle wohl so schnell nicht vergessen werden.

Genuß vom Straßenverkäufer: Mote con huesillos (eingelegter Pfirsisch mit geschältem Weizen)

Tamara möchte auch mit nach Deutschland - sie steigt schon mal in den Fahrradkarton

 

Sind das nicht schöne Steaks?

Der letzte Abend mit Olaff und Zela

 

Hinterlasse eine Antwort